Trainingsziele SMART definieren

Hast Du ein klares und eindeutiges Trainingsziel?

Mit Hilfe SMART-Methode kannst Du herausfinden ob Deine Zielformulierung klar und eindeutig und somit erfolgversprechend ist. Wenn nicht kannst Du Sie nach dieser Methode super anpassen.

Das optimal formulierte Trainingsziel ist:

Spezifisch

Überlege Dir genau, woran Du merkst, dass Du Dein Trainingsziel erreicht hast. Sei so präzise wie möglich:

“Ich will öfter laufen.” ist ein unspezifisches Ziel.

“Ich will 3 mal in der Woche 45 Minuten laufen.” ist ein spezifisch formuliertes Trainingsziel.

Messbar

Du hast nun also ein spezifisches Ziel. Jetzt solltest Du Dir überlegen, woran Du erkennst, dass Du dieses auch erreicht hast: es sollte leicht zu kontrollieren sein.

Um beim Beispiel von oben zu bleiben:

“Ich will 3 mal in der Woche 45 Minuten laufen.” 45 Minuten sind leicht messbar.

Attraktiv

Wichtig ist, dass Du Dein Ziel auch wirklich erreichen möchtest. Hast Du z.B. eigentlich gar keine Freude am Laufen, nimmst dir aber vor einen Marathon zu machen, weil man das im Leben einmal gemacht haben sollte – dann stehst Du wohlmöglich nicht wirklich hinter Deinem Trainingsziel. Dann fehlt es dir an Motivation und es wird immer schwerer dein Ziel zu erreichen.

Realistisch

Achte darauf, dass deine Ziele stets realistisch sind. Wenn Du erst vor ein paar Tagen mit dem Laufen begonnen hast, dann ist es z. B. ziemlich unwahrscheinlich und ungesund, in vier Wochen einen Marathon zu laufen. Starte also z.B. mit einem 10km-Lauf als Ziel. TIPP: Du kannst größere Ziele auch in kleinerer Zwischenziele aufteilen, das wird Dir helfen realistisch und auch motiviert zu bleiben.

Terminiert

Einfach nur trainieren um dann eventuell irgendwann einmal (hoffentlich) Dein Ziel erreichen? Das fördert nicht gerade die Motivation. Setze Dir deswegen einen festen Zeitpunkt, bis zu dem Du Dein Ziel erreichen möchtest. Ein fester Zeitpunkt auf den Du hinarbeitest kann auch helfen den inneren Schweinehund klein zu halten, so dass Du auch dann trainierst, wenn Du mal wenig Lust hast, weil du einen fixen Ziel-Termin vor Augen hast.

“Ich will beim 10km Lauf am 17.8.2o18 eine Zeit von unter 60 Minuten laufen .”